Therapieverfahren

Untersuchungsmethode

Neuraltherapie

Bei der Neuraltherapie, benannt nach ihren Entdeckern Ferdinand und Walter Huneke, wird ein örtliches Betäubungsmittel (Lokal-Anästheticum wie z. B. Procain) zu therapeutischen Zwecken an bestimmte Stellen des Körpers injiziert.

Akupunktur und Akupunktinjektionen

Unter Akupunktur versteht man das Nadeln und Erwärmen (Moxibustion) von Akupunkturpunkten. Bei der Akupunktinjektion werden an die Akupunkturpunkte ein auf den Patient bzw. auf dessen Anliegen abgestimmtes naturheilkundliches Präparat injiziert. Die Basis der Akupunktur bilden die Theorien von Yin und Yan. Es wird davon ausgegangen, dass im Körper die Lebensenergie (Qi) in Energieleitbahnen (Meridiane) fließt, die unseren Körper wie ein Netzwerk durchziehen. Auf Grundlage einer detaillierten Anamnese, welche die körperlichen, geistigen und seelischen Belange des Patienten mit einbezieht, sowie der chinesischen Puls- und Zungendiagnose, wird ein individuelles Akupunkturprogramm erstellt.

Akupunktursondersysteme z.B. Ohrakupunktur und Schädelakupunktur nach Yamamoto

Bei den Akupunktursondersystemen werden empfindsame Punkte in der entsprechenden Struktur mittels Nadelreiz stimuliert.

Eigenbluttherapie

Die Behandlung mit Eigenblut ist als Methode der Naturheilkunde so alt wie die Medizin selbst. Schon im 15. Jahrhundert v. Christus wurde sie in Ägypten zur Therapie der verschiedensten Krankheiten empfohlen.Es wir Eigenblut injiziert um aus naturheilkundlicher Sicht die körpereigene Abwehr zu mobilisieren, denn das Blut des Patienten enthält seine höchst spezifischen körpereigenen Information über Allergien und Krankheiten, die der Organismus erlebt (hat), aber auch über Stoffwechselprodukte und Toxine.

Blutegel

Bei der Behandlung mit Blutegeln werden Blutegel an einer geeigneten Stelle angelegt.

Chiropraktik

Als Chiropraktik bezeichnet man die Diagnose und Behandlung von Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates.
Im Mittelpunkt stehen dabei das Becken und die Wirbelsäule.
Erworbene Fehlstellungen und Blockaden werden durch gezielte Handgriffe behoben.

Schmerztherapie

Chelat-Therapie

Bei der Chelat-Therapie wird ein Komplexbildner z.B EDTA als Infusion verabreicht. Der therapeutische Einsatz von Chelatbildnern erfolgt z.B. zur Entgiftung oder bei Arteriosklerose.