Autor: a.hirtler

Zwischen Heilen und Lehren: Rolf J. Eichmüller-Fazekas mit Paracelsus-Nadel ausgezeichnet

1.500 Student/inn/en ausgebildet, 15.000 Unterrichtsstunden gestaltet, 3.000 Lehraufträge mit Geist und Leben erfüllt, 500.000 Kilometer von Institut zu Institut gefahren (Bielefeld, Hannover, Kassel, Göttingen, Braunschweig, Osnabrück und Münster) – so die Bilanz von 16 Jahren engagierter Dozententätigkeit für die Paracelsus-Schulen. Insgesamt blickt Heilpraktiker Rolf J. Eichmüller-Fazekas M.A. von der Naturheilpraxis am Kaiserstuhl in Endingen auf zwei spannende Jahrzehnte zurück, und der Weg geht weiter zwischen Heilen und Lehren, Patienten, Studenten und Klienten: Die Paracelsus-Schulen für Naturheilkunde, mit 54 Instituten der größte Ausbilder für Naturheilverfahren und Psychotherapie in Deutschland und der Schweiz, haben anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens eine Paracelsus-Nadel herausgebracht, mit der in den nächsten Jahren Naturheilkundler / Dozenten mit besonderen Verdiensten ausgezeichnet werden.  Rolf J. Eichmüller-Fazekas M.A. wurde nun als einer der ersten geehrt: Bei der Verleihung wurden besonders gewürdigt: die ungewöhnlich hohe Bandbreite an Fächern, die Rolf J. Eichmüller-Fazekas M.A. als Dozent mit großer Erfahrung gestaltet: Anatomie, Innere Medizin, Naturheilverfahren, Psychotherapie und Coaching die hohe Qualität der praktischen Arbeit und Lehre die überdurchschnittlich guten Bewertungen durch seine Student/inn/en sein Engagement für Ausbildung und Qualitätssicherung „Für …